Dezember 14 2018 13:51:44
Navigation
· Startseite
· Suche
· Aktuelle Termine
· Inhaltsverzeichnis
2010
· Ausgabe 1
· Ausgabe 2
· Ausgabe 3
· Ausgabe 4
2011
· Ausgabe 5
· Ausgabe 6
· Ausgabe 7
· Ausgabe 8
· Sonderausgabe 2011
2012
· Ausgabe 1
· Ausgabe 2
· Ausgabe 3
· Ausgabe 4
· Ausgabe 5
· Sonderausgabe 2012
Tourseiten
· Sverker Tour 2012
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Mittelalter Topliste
Mittelaltermagazin Topliste
12. Dezember 2012 - Buchvorstellung 3

Ausgabe Nr. 05/2012 Webzeitung - Webmagazin - Mittelaltermagazin für Freunde des Mittelalters Dezember 2012


Praeco Medii Aevi
Weihnachtsgewinnspiel

12. Dezember 2012 - Buchvorstellung 3

 
Völva - Wodans Seherinnen
 
Rezension: Manfred Lohmann
 
Mit "Völva - Wodans Seherinnen" setzt Astrid Rauner die Reihe "Von keltischer Götterdämmerung" fort und entführt ihre Leser erneut in das 2.Jhdt. v. Chr. - in die geheinisvolle Zeit der Kelten.
 
Als "Historical Fantasy" bezeichnet der Acabus-Verlag dieses neueste Werk der jungen Autorin und ich nehme es gern vorweg - Astrid Rauners Roman verdient diese Bezeichnung uneingeschränkt.
 
Mit ihrem Erstlingswerk "Anation - Wodans Lebenshauch" hatte die Autorin die Meßlatte bereits recht hoch gelegt, doch beinahe mühelos hat sie mit ihrem Folgeband diese Marke übertroffen. Erneut weiß sie die Keltenzeit trotz dürftiger Quellenlage mit authentischen, eindrucksvollen Bildern zu zeichnen und beweißt damit abermals ihr umfangreiches Wissen und ihre sorgfältige Recherche.
In ihrem leichten, angenehm zu lesenden Schreibstil lässt sie die damalige, sagenumwobene Welt entstehen, schildert flüssig, mit treffenden Worten das Leben der Menschen, baut ihre Protagonisten sorgsam auf, lässt sie wachsen und bringt ihre Figuren und die Keltenzeit so mit leichter Hand ihren Lesern näher.
Die Autorin haucht dieser eindrucksvollen Schilderung mit ihrer fiktiven Geschichte Leben ein. Es gelingt ihr wirklich beeindruckend, dieser Welt der Kelten jene Mystik zu verleihen, die diese alte Zeit so geheimnisvoll und einzigartig macht. Gezielt und dramaturgisch effektvoll setzt sie Erscheinungen, geheimnisvolle Figuren und Naturereignisse in Szenen und hält so den Spannungsbogen konstant aufrecht, lässt damit ihre Leser eintauchen in die Welt Aigonns, des Schamanen Rowilan und der Seherin Anation.
Historische Vorgaben und Fantasy sind in der Erzählung sorgfältig aufeinander abgestimmt - gerade das macht sie so beeindruckend und lesenswert. Der Prolog, der den ersten Band in Erinnerung ruft, und das Nachwort, das sehr gut über die mythologischen, historischen Hintergründe informiert, sind eine gute Ergänzung zu diesem gelungenem Buch.
 
Fazit:
Astrid Rauners Roman "Völva - Wodans Seherinnen" ist eine lesenswerte Fortsetzung ihres ersten Bandes. Mit ihrem angenehmen Schreibstil zieht die Autorin ihre Leser erneut in ihren Bann und lässt eine längst vergangene Welt wieder "lebendig" werden.
Ein vielschichtiges, unterhaltsames Buch, das ich Freunden der Fantasy und auch Keltenfans nur empfehlen kann.
Völva - Wodans Seherinnen  
 
 
Astrid Rauner
Völva - Wodans Seherinnen
Von keltischer Götterdämmerung 2
 
Erschienen im:
Acabus Verlag
November 2012
Broschiert, 392 S.
ISBN: 13: 978-3862821617
14,90 Euro
 
Inhalt:
In den dunklen Winternächten des Nordens liegt das Geheimnis eines Gottes verborgen:
Der Krieg mit den Eichenleuten ist vorüber, doch Aigonn findet in der Heimat keinen Frieden. Kurz vor Wintereinbruch reist er die Küsten der nördlichen Meere entlang, um nach Skandia überzusetzen, der Heimat des Moorsängers, des einzigen Geistersehers, von dem die Legenden der Stämme erzählen. Eine Sklavin, die Aigonn befreit, bringt den jungen Mann auf die richtige Spur. Kaum aber, dass ihre Reise begonnen hat, entfesselt sie sonderbare Fähigkeiten, die mehr Gefahr als Gabe zu sein scheinen.
Währenddessen hat in Aigonns Heimat der Machtkampf um die Stammesherrschaft begonnen. Der Schamane Rowilan versucht den Frieden mit allen Mitteln zu wahren. Doch bald erkennt er zwischen Treuebruch und Habgier seine Verbündeten nicht mehr. Ausgerechnet Anation ist die einzige, die noch helfen kann. Aber welches Geheimnis hütet sie, das der Moorsänger aus seiner alten Heimat zu ihrem Stamm gebracht hat? Und wird es Rowilan wirklich gelingen, seine Leute erneut vor dem drohenden Untergang zu bewahren?
 
Astrid Rauner Die Autorin Astrid Rauner:
Astrid Rauner wurde 1991 in der hessischen Wetterau geboren. Seit dem Abschluss des Abiturs 2008 studiert sie Umweltmanagement in Gießen.
Keltische und germanische Geschichte begleitet sie bereits seit ihrer Kindheit. Archäologische Funde aus Deutschland und Mitteleuropa inspirieren sie zu ihren Werken, in welchen sie zu ergründen versucht, wie die Lücken europäischer Vorgeschichte geschlossen werden können.
Zur Website der Autorin: astrid-rauner.de
 
Preisfrage: Welcher der drei heute vorgestellten Romane ist ein Mittelalterkrimi?
 
Antwort abschicken: fruehzeit@praeco-medii-aevi.de

 

Erscheinungsweise: Zweimonatlich Vervielfältigung nur mit Genehmigung Impressum

Adsense
Wandtattoo selber machen





TapeRay - Wandtattoo Community

Wandmotive | Wandtattos | Aufkleber
1,436,600 eindeutige Besuche